Betriebskosten-Abrechnungen?
Nur mit dem Testsieger!
Über 10.000 Verwalter erledigen jedes Jahr
ihre Hausverwaltung mit
Betriebskosten-Abrechnungen
  • Profi-Programm für kleine
    + mittlere Hausverwaltungen
  • Automatisierte + übersichtliche
    Abrechnungen mit Ihrem Firmen-Logo
    für weniger Rückfragen Ihrer Mieter
    + mehr positive Weiterempfehlungen
  • HBCI-Online-Banking, Mahnwesen,
    Buchhaltung, Eigentümerabrechnung,
    Rücklagenübersicht, Wirtschaftsplan

GRATIS testen

Das Wichtigste

 

Betriebskosten-Abrechnungen

  • Übersichtliche Mieter-Abrechnungen
  • Verbrauchswerte automatisch berücksichtigt
    und auf den Abrechnungszeitraum verteilt.
  • Gesamtbetrag wird automatisch mit den
    Vorauszahlungen für die Heiz- und Neben-
    kosten verrechnet: Sie sehen sofort, ob der
    Mieter nachzahlen muss oder eine Erstattung erhält.
  • Bei gewerblichen Einheiten mit vorsteuer-
    abzugsberechtigten Mietern wird die USt. ausgewiesen.
 

Eigentümer-Abrechnungen

  • Gesamt- und Einzelabrechnungen: Alle
    Daten werden je Eigentümer oder je Einheit
    aufgeschlüsselt.
  • Alle Kostenarten je Gebäude enthalten, z.B.
    Gesamtkosten, Verteilung der Kosten je Mieter,
    nicht-umlagefähigen Kosten, Wohnungsleer-
    stände ...
  • Die Gesamtsumme wird automatisch mit der
    Hausgeld-Vorauszahlung verglichen, sodass
    Sie sofort den Nach- bzw. Rückzahlungsbetrag
    je Eigentümer sehen.
 

Heizkosten-Abrechnungen

  • Wahl aus 2 Abrechnungsarten je Gebäude
  • 1. Abrechnung selbst durchführen:
    Kosten der Heizanlage werden automatisch auf
    die Warmwasseraufbereitung und die Heizung
    aufgeteilt. Auch Fernwärme & Kostenverteilung
    nach m2 möglich.
  • 2. Dienstleister mit Abrechnung beauftragen:
    Verbrauchswerte einfach eingeben
 

Wirtschaftsplan

  • Ihre Plan- und Ist-Kosten des letzten Jahres
    werden automatisch für jedes Umlage-Konto
    gegenübergestellt.
  • Auf diese Weise können Sie sehr einfach und
    schnell die Planzahlen für das neue Jahr
    eintragen, um die Vorauszahlungen festzu-
    legen.
  • Der Wirtschaftsplan lässt sich auch nach dem
    Ausdrucken ändern, wenn Sie ihn z.B. im
    Vorfeld der Eigentümerversammlung
    besprechen und ändern wollen.
 

Rücklagen-Übersicht

  • Damit Sie die Eigentümer jederzeit über
    den Stand dieses „Sparkontos“ informiert
    können, lässt sich die Rücklagen-Übersicht
    automatisch erstellen.
  • Folgende Informationen enthält die Auswertung:
    Rücklagen-Stand am Anfang des Jahres
    Rücklagen-Einzahlungen im Jahr
    Kosten, die aus der Rücklage bezahlt wurden
    Rücklagen-Stand am Ende des Jahres
  • Mehr Transparenz bei der Instandhaltung
    von WEG-Objekten: Richten Sie mehrere
    Rücklagenkonten für unterschiedliche
    Gebäudeteile ein.
 

NEU

Werten Sie Ihre
Abrechnungen
+ Berichte auf …
 

Erstellen Sie Diagramme für
Ihre Präsentationen (z. B. zur
Eigentümerversammlung)
und zeigen Sie Entwicklungen
z. B. je Buchungskonto.

   

Bankeinzug/Zahlungsverkehr

  • Alle Forderungen gegenüber Mietern und
    Eigentümern werden automatisch erkannt
    und pünktlich via Lastschrift eingezogen
    (via Online-Banking oder DTA-Datei).
    Ob Mieten, Nach- bzw. Vorauszahlungen
    oder Hausgelder: Alles läuft automatisch!
  • Tipp: Geben Sie auch die Eingangsrechnungen
    Ihrer Lieferanten ein – alle Verbindlichkeiten
    werden so automatisch pünktlich bezahlt.
  • Extra: Sonderbuchungen wie z.B. Rück-
    zahlungen, Nachzahlungen, Mahngebühren,
    Sonderzahlungen und -umlagen mit wenigen
    Klicks durchführen, verbuchen und auswerten.
  • Bessere Übersicht der Kontoentwicklung durch
    Anlagemöglichkeit mehrerer Bankkonten pro Objekt.
  • Alle Zahlungseingänge und -ausgänge für alle
    Gebäude immer auf einen Blick inklusive Belegdruck.
  • 100 % SEPA-fähig (z.B. automatischer IBAN-/
    BIC-Umrechner, Mandatsverwaltung & Felder
    für die Verwaltung von Gläubiger-IDs, Last-
    schriften und Überweisungen im SEPA-
    Format, SEPA-Lastschrifteinzug + Pre-
    Notification, HBCI).
Mehr Funktionen ...
Weniger Funktionen ...
 

Mahnläufe/Offene Posten

  • Übersichtliche Darstellung der Offenen Posten
    inkl. Fälligkeitsdatum, Mahndatum und Mahnstufe.
  • Fertige, von Anwälten formulierte Musterbriefe,
    werden automatisch generiert.
  • Über Zahlungsverkehr-Modul (siehe oben) wird
    der Zahlungseingang automatisch geprüft oder
    die nächste Mahnung von selbst verschickt.
  • Mahnbriefe enthalten immer alle aktuellen
    offenen Posten (nicht je Betrag eigenen Brief).
  • 3 Mahnstufen mit individuellem Fälligkeitsdatum
  • Mahngebühren je Mahnstufe festlegbar
 

Buchhaltung inkl. BWA

  • Einnahmen und Ausgaben per Hand buchen
    oder automatisch erzeugen lassen (auf Basis
    Ihres Zahlungsverkehrs und offenen Posten).
  • Automatische Abschlussarbeiten:
    Kosten der einzelnen Umlagekonten werden
    auf die Mieter und Eigentümer verteilt, für
    lagerfähige Konten werden die Anfangs-
    bestände verbucht, die Verbräuche werden
    zurückgesetzt und die Abrechnungssalden der
    einzelnen Mieter und Eigentümer werden als
    Forderung oder Verbindlichkeit gebucht.
  • Buchungsjournal je Gebäude
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen
    (BWAs) für Ihr Unternehmen und je Gebäude,
    um frühzeitig zu erkennen, ob die Voraus-
    zahlungen die laufenden Kosten decken
    oder eine Nachzahlung zu erwarten ist.

Alle Daten in 1 Programm

  • Adress-Verwaltung: Mieter, Eigentümer
    und Lieferanten im Blick.
  • Gebäude-Verwaltung: Umlage-Konten,
    Rücklagen-Konten, Heizanlagen-Einstellungen,
    Bankkonto-Zuordnung, individuelle Abrechnungs-
    zeiträume (auch Wirtschaftsjahre)
  • Wohnungsverwaltung: Objekt-Typ, Zimmer,
    Wohnfläche, beheizte Fläche, Aufzug, umbauter
    Raum, spezifische Schlüssel u.v.m.
  • Mieterverwaltung: Adressen, Dokumente
    & Fotos von Mietern, Mieter-Gemeinschaften u.v.m.
  • Mandantenverwaltung: Ganz einfach
    mandantenspezifische Datenbanken anlegen
    und bearbeiten.
  • Zählerverwaltung: Praktische Erinnerungs-
    funktion bei Ablauf der Eichfristen.

Besonders einfache Bedienung

  • Quick-Links für die häufigsten Aufgaben wie
    „Bankbewegungen erfassen“.
  • Alle Funktionen in der Navigation werden per
    MouseOver-Funktion erklärt.
  • Vereinfachter Zugriff auf Arbeitshilfen, Vorlagen
    und die speziellen Lexika von meineimmobilie.de.
  • Schneller Zugriff auf alle Hilfsfunktionen im
    Programm wie „Schnelleinstieg" und „Kontaktdaten".
  • Laufend aktuelle News für Vermieter und
    Verwalter aus dem Portal meineimmobilie.de.

Weitere Funktionen

  • Beliebig viele Miet-Erhöhungen zu einer
    Wohnung im Voraus festlegen (auch Staffel-
    mietverträge abbildbar).
  • Separate Anlagemöglichkeit für Stellplätze
    und Garagen zur Fremdvermietung.
  • Archivierung aller Auswertungen
  • Darstellung Ihrer Adressen und Gebäude
    auf Landkarten und Routenplänen.
Alle Funktionen sind im Schnelleinstieg und im PDF-Handbuch beschrieben.
Die PDFs öffnen sich im neuen Browserfenster.

Online-Datenbank
mit über 1.000 Vorlagen

  • Online-Zugang zu „Haufe VerwalterPraxis“
    (Wert: 327,00 €/Jahr zzgl. MwSt.)
    bis zum Sommer 2018 enthalten.
  • Juristisch geprüfte Vorlagen und Fachartikel
    für jede Hausverwalter-Aufgabe.
  • Top-Arbeitshilfen: Beschluss-Sammlung,
    Instandhaltungsplan, Kündigungsfristen-
    rechner, Kalkulation Verwaltervergütung,
    PowerPoint-Vorlage für Eigentümerver-
    sammlung, Mieterhöhungsrechner bei
    Modernisierungsmaßnahmen inkl.
    Fristen-Kalkulator, u.v.m.

Fachinformationsdienst –
monatlich per Post

  • „Haufe Verwalter-Brief“ per Post
    (Wert: 138,32 €/Jahr gespart + MwSt.)
    bis zum Sommer 2018 enthalten.
  • Der perfekte Monatsplaner für Ihre Miet-
    und WE-Verwaltung bringt aktuelle Themen
    auf den Punkt, damit Sie rechtssicher handeln.
  • Inhalte: Verwalterthema des Monats, Technik,
    Verwalterbüro, Deckert Kompakt, Branchen-
    Meldungen u.v.m.
Der monatliche Fachinformationsdienst „Haufe Verwalter-Brief“ ist bis zum
nächsten Lexware-hausverwalter-Update kostenlos enthalten.
Der Post-Versand endet automatisch oder Sie erwerben das Software-Update.

Kostenloses eBook: „Wohnungsübergabe“

  • 24 anwaltsgeprüfte Musterbriefe, Verträge
    und Checklisten für einen reibungslosen Mieterwechsel.
  • Rechenbeispiele um Fristen, Betriebskosten
    und Kaution korrekt zu berechnen.
  • Alle Themen von A-Z erklärt: Vom Mieter-Einzug
    bis zum Abnahmeprotokoll.
  • Neue Gesetzesänderungen berücksichtigt, z.B.
    Vermieterbescheinigung, Maklerprovision.
  • Nach aktueller BGH-Rechtsprechung

Kostenloses eBook: „BGH kompakt“

  • Die 229 wichtigsten Mietrechtsurteile
  • Mit sofort umsetzbaren Praxis-Tipps
    erfahrener Mietrechtsspezialisten.
  • Fundiert und rechtssicher mit amtlichem
    Leitsatz und Aktenzeichen
    .
  • Alle Grundsatz-Urteile kurz und leicht
    verständlich auf den Punkt gebracht.
  • Mit aktueller, bundesweiter Übersicht aller
    geltenden Kappungsgrenzen.
  • Paragrafen-Schnell-Finder für alle wichtigen
    Stichworte von A wie „Abrechnungsfrist“ bis
    Z wie „Zeitmietvertrag“.

Mehr als 30 Jahre Software-Erfahrung,
über 10.000 Kunden ...

… bei modularen ERP-Lösungen bis zur Standardsoftware: der Geschäftsbereich Real Estate vereint die gebündelte Immobilienkompetenz in der Haufe Group (inkl. Lexware). Die Haufe Group wurde 1934 in Freiburg gegründet und beschäftigt heute rund 1.900 Mitarbeiter im In- und Ausland.

(mehr zur Haufe Group)

Vom Marktführer

Lexware ist die Nr. 1 für
kaufmännische Software
mit über 1 Million
Unternehmenskunden.

Auszug aus den umgesetzten
rechtlichen Vorgaben:
  • 100 % SEPA-fähig
  • Abrechnungen enthalten alle 7 Mindestangaben
  • Korrekte Verteilung der Kostenschlüssel 
  • Abrechnung kann innerhalb 1 Jahres erstellt werden. 
  • Die Abrechnungen sind selbsterklärend
    Die selbsterklärenden Abrechnungen sind so aufbereitet, dass sie jeder Mieter versteht. Damit erfüllen Sie die Vorgabe des Gesetzgebers.
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen gemäß EStG § 35a 
    Während die Mieter sich über das Gesetz freuen, bedeutet es für Sie einen erheblichen Mehraufwand bei der Nebenkostenabrechnung! Profitieren Sie von unseren zeitsparen Eingabefeldern: Sie unterscheiden 4 haushaltsnahe Dienstleistungen und bieten 3 Auswertungsarten – je nach Verwendungszweck.
  • Instandhaltungsrücklage (BGH-Urteil 2009 V ZR 44/09) 
  • Erfassung und Ausweis der Gesamtkosten gemäß BGH VIII ZR 1/0 
  • lagerfähige Ware (z.B. Brennstoff) nach geforderter FIFO-Methode 
    Das Verfahren wird vom Gesetzgeber empfohlen: Die zuerst eingekaufte Ware wird zuerst verbraucht (engl. „first in, first out“), sodass die Preise bei sich ändernden Einkaufspreisen nicht verfälscht werden.
  • Integrierte Heizkostenabrechnung nach § 9 Heizkostenverordnung  
  • Unterstützung des Wärmemengenzählers (Pflicht seit 2014) 
    Wenn Ihr Abrechnungszeitraum mit oder nach dem 01.01.2009 beginnt, müssen Sie als Abrechnungsart den Wärmemengenwasserzähler auswählen.

Garantiert rechtssicher

Automatisch nach
aktueller Gesetzeslage
+ BGH-Rechtssprechung

Mehrfach
prämiert:

10.000 zufriedene Kunden z.B.

"Endlich ein Software-Support, der mir wirklich geholfen hat!

Die Software ist im Großen und Ganzen wirklich sehr einfach zu bedienen und wenn doch einmal Fragen meinerseits da waren, konnten mir die Mitarbeiter von Lexware immer weiter helfen."

Martina Feith-Sassenberg, IMMOBILIENVERWALTUNG

"Hier habe ich wirklich alle Eigentümer- u. Mieterdaten zusammen – egal wie viele Wohneinheiten! Ich habe noch nie so schnell Abrechnungen erstellt: Mieter- und Eigentümerabrechnungen sowie die BWA – dank dem Lexware hausverwalter bin ich relativ schnell fertig, wenn alle erforderlichen Daten eingegeben sind."

Heiner Bachmann, Verwaltungen Bachmann

"Die anwenderfreundliche Hausverwaltung und umfangreiche Finanz-Buchhaltung inklusive Abrechnungen (z.B. Betriebs- und Heizkosten-Abrechnung) unterstützt mich bei der täglichen Verwaltungsarbeit. Und was wirklich toll ist: Alle rechtlichen Änderungen der letzten Monate sind in der Software berücksichtigt!"

Klaus Autschbach, as-hausverwaltungen

"Ich stelle immer wieder fest, dass dieses Programm wirklich sehr übersichtlich und vor allem einfach zu bedienen ist - auch für mich als Anwender im fortgeschrittenen Alter und mit geringen Vorkenntnissen! Die Betriebskostenabrechnungen sind übersichtlich, rechtssicher, anpassungsfähig und auch für die Mieter gut verständlich."

Barbara Michalke, Vermietung Josef Schlechtinger

   
TÜV-geprüfter Service

Als Deutschlands Nr. 1 für kaufmännische Software mit
über 1 Million Kunden ist Lexware immer für Sie erreichbar.

 

Testen auch Sie jetzt den
Lexware hausverwalter“

Weniger Tagesgeschäft = Mehr Gehalt!
Profitieren auch Sie von unserer 30jährigen Software-Erfahrung
und automatisieren Sie Ihre gesamte Hausverwaltung!

JA!
Ich möchte Lexware hausverwalter plus
4 Wochen kostenlos testen!

Sie erhalten jetzt sofort die Software zum
Sofort-Download und in wenigen Tagen per Post.

  • Bei Gefallen: Nach 4 Wochen Testzeit
    beiliegende Rechnung einfach begleichen.
    Die Laufzeit der Software ist unbegrenzt.
  • Bei Nichtgefallen portofrei zurücksenden
  • Auf Lager
  • Direkt vom Hersteller

Schritt 1 von 2

Ja, ich möchte Lexware hausverwalter 2018
4 Wochen testen …

Mindestens 1 Jahr verfügbar. Online-Zugang/Postversand enden danach automatisch oder Sie erwerben das Software-Update.
Microsoft® Windows® 7 SP1 / Windows 8 / Windows 10 (jeweils dt. Version) | CD-/DVD-Laufwerk | Mind. 20 GB freier Festplattenplatz (davon mind. 5 GB auf dem Systemlaufwerk) | Produktaktivierung erforderlich | Für Online-Komponenten: Internetzugang, E-Mail-Adresse erforderlich
Für mehr Informationen hier klicken.